Die ersten sechs Monate sind fast geschafft

WolkenamHimmel-150x150 in Nun möchte ich auch auf diesem Blog mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Die anderen Blogs befülle ich mehr oder weniger regelmäßig. Nur dieser hier kommt immer etwas zu kurz. Zum einen liegt es an der Schreibpause, die ich gerade mache (obwohl ich im Dezember mal wieder etwas geschrieben habe …) da gibt es nichts über das Schreiben zu berichten. Zum anderen möchte ich auch nicht ständig über die Borreliose reden. Ich denke, dass es meine Mitmenschen schon ziemlich nervt, weil es für einen Nichtbetroffenen kaum nachvollziehbar ist, er eben nichts sieht. Vor meiner Erkrankung hätte ich mir das auch nie vorstellen können. Wenn man aber betroffen ist, wird das alles zum Alltag, man muss damit zurechtkommen. Und während der Schübe ist es besonders schlimm, ununterbrochen ist man mit der Borreliose konfrontiert. weiterlesen

Herx, herx, herx

Krank-150x150 in Nein, ich habe nicht geniest und es handelt sich auch um keinen neuen Zauberspruch für ein neues Buch. Herx ist die Abkürzung für Jarisch-Herxheimer-Reaktion oder auch nur Herxheimer Reaktion genannt. Dabei handelt es sich um eine Reaktion des Körpers auf Bakteriengifte, die durch den Zerfall von vielen Erregern, bedingt durch therapeutische Maßnahmen, entstehen. Meist hält es nur wenige Tage an, Betroffene wissen, dass es auch über Wochen gehen kann. weiterlesen

Selbstheilungskräfte aktivieren

Sieg-150x150 in Vor ein paar Tagen ist mir bewusst geworden, dass die Borreliose und ich Ende Juni schon unser 10-jähriges Jubiläum haben. Seit zehn Jahren sind die Borrelien schon meine Mitbewohner. Und ganz ehrlich? So langsam reicht es! Die Räumungsklage ist eingereicht, sie müssen ausziehen! In meinem letzten Artikel habe ich bereits von meinem Vorhaben berichtet, davon, dass jetzt Schluss ist mit Antibiotika und ich einen neuen Weg einschlagen will, beziehungsweise längst dabei bin. Im Grunde beruht mein Plan auf drei Säulen. weiterlesen

Das Leben mit Borreliose

Ploetzlich Ist Alles-anders-150x150 in Ich habe eine Weile überlegt, ob ich diesen Artikel wirklich schreiben soll. Wer mich kennt, weiß, dass ich vieles mit mir selbst ausmache. In der heutigen Zeit interessieren sich die meisten Menschen eh nur für sich selbst. Und gerade bei so einem heiklen Thema wie Borreliose können sich Nichtbetroffene gar nicht vorstellen, wie es ist, mit so einer Krankheit klarzukommen. Da es aber ganz viele gibt, die ein ähnliches Schicksal haben, habe ich mich damals schon entschlossen, meinen Erstling „Plötzlich ist alles anders – Das unbekannte Ich“ zu veröffentlichen, um anderen Betroffenen Mut zu machen. Warum sollte ich also jetzt nicht darüber berichten, wie es bei weiterlesen